Die Ernährungsberatung bei Tumoren

Die Ernährungstherapie unterscheidet sich bei Tumoren von anderen Krankheiten. Abhängig vom Stadium und der Tumorart muss die Ernährung auf einige sogenannte Tumormarkern abgestimmt werden.

Die klassische Ernährungsberatung zur Vorbeugung von Krankheiten und die Ernährungstherapie haben eines gemeinsam: Es findet eine ernährungswissenschaftliche Auswertung der Ernährung statt.

Wie kann die Ernährungstherapie bei Tumoren helfen?

Die Ernährung hilft nicht nur dabei weitere Krankheiten vorzubeugen, sondern auch das Wachstum zu hemmen. Während nach einigen Studien Aminosäuren wie Glutamin und Vitamine wie Vitamin B12, in bestimmten Fällen, Wachstum fördern sein können, sind hingegen andere Vitamine wichtig um das Immunsystem zu stärken. 

Bachelor of Arts in Ernährungsberatung
-Michael Neumann-